Sonntag, Juli 12, 2015

Oila Haarfarbe von Garnier Blogger Academy Juli 2015




FARBKRAFT DURCH ÖL.
60% ÖL.* OHNE AMMONIAK.


Intensive Farben, die das Haar schonen – ein Traum vieler Verbraucherinnen und eine schwierige Aufgabe für Produktentwickler. Garnier ist jetzt ein Coup gelungen: Olia, die neue dauerhafte Öl-Coloration. So wird die Farbe nicht nur intensiv, sondern das Haar gleichzeitig respektiert. Die neue Colorationscreme besteht zu 60 Prozent aus Ölen, die unter anderem aus Kamillen- und Sonnenblumenblüten gewonnen werden.

Olia überzeugt durch die angenehme Anwendung. Olia ist ein Produkt, das Spaß macht. Die Creme fühlt sich gut an und duftet wie eine Haarkur.

DAUERHAFTE ÖL-COLORATION
Öl kann mehr als nur das Haar zu pflegen. Es leitet die Farbe tief in das Innere des Haares.
60% ÖL*. OHNE AMMONIAK

Ohne Ammoniak sorgt die Öl-aktivierte Coloration nicht nur für dauerhafte, überwältigend intensive Farbkraft, sondern sichert eine Verbesserung der sichtbaren Haarqualität.

TEXTUR und DUFT
Die Komponenten vermischen sich schnell zu einer nicht-tropfenden, samtigen Creme. Mit der einzigartigen Textur erinnert Olia an eine Haarmaske. Kein unangenehmes Gefühl auf der Kopfhaut.

Ein zarter blumiger Duft verwöhnt beim Colorieren - der unangenehme Ammoniakgeruch gehört der Vergangenheit an.

EINE TECHNOLOGIE MIT 4 BLUMENÖLEN:
Kamille
Sonnenblume
Wiesenschaumkraut
Passionsblume


Mein Fazit:
Vor 2 Jahren habe ich zum ersten mal die neuen Farben von Garnier Oila getestet. Seitdem habe ich auch zwischendurch andere ausprobiert, greife aber immer wieder auf die Oila zurück. Mit dieser komme ich am besten mit klar. Ich habe bei der Typberatung mit Guido Kretschmer mitgemacht und da wurde mir der Ton 9.0 hellblond empfohlen.Jetzt bin ich mal gespannt wie hell oder dunkel dieser ist, weil ich hatte vorher 10.0 extra hellblond.
Mein Ergebnis:
Da meine Haare mittlerweile nur noch Schulterlang sind, hat diesmal  nur eine Packung gereicht.
Zuerst habe ich die beiden Komponenten zusammen in die Flasche gedrückt und ordentlich durch geschüttelt. Der Duft ist süßlich, sehr angenehm. Überhaupt nicht, wie man es üblicherweise von Haarfarbe kennt, dieser stechende beißende Geruch. Dann habe ich mit meinen Haaransätzen angefangen und dann den Rest Farbe in meinen Haaren verteilt. Sie lässt sich gut verteilen und das beste ist, nichts tropft aus den Haaren heraus. 30 min einwirken lassen ausspülen und mit der beiliegenden Kurpackung wie gewohnt Haare waschen, ausspülen, fertig.  Die Haarkur reicht mind. für 2 Anwendungen, je nach Haarlänge auch drei. Jetzt wo meine Haare trocken sind, sehe ich das ganze Ergebnis. Sie glänzen, duften später immer noch sehr angenehm und mein grauer Ansatz ist weg. Und die Haarfarbe gefällt mir auch sehr gut, obwohl sie ein bisschen dunkler ist wie vorher.
Leider habe vorher vergessen ein Foto zu machen.  Es war wirklich Zeit meine Haare zu färben, die Ansätze waren so dunkel nachgewachsen.  Jetzt habe ich nur das nachher Bild, da könnt ihr in etwa die Haarfarbe sehen.